Versandkostenfrei ab 35 Euro

Bei Fragen kontaktieren Sie: 0732 774 190

Kostenlose Beratung Mo-Fr 8-18 Uhr, Sa 8-12 Uhr

Dermodrin Salbe 50 G

Dermodrin Salbe 50 G

€ 6,20

Dermodrin Salbe kann bei Juckreiz, allergischen Reaktionen und Hautausschlägen verwendet werden.

ODER
Beschreibung

Details

Dermodrin - kühlende Antihistaminsalbe zur Anwendung auf der Haut.

Wirkungsweise: Diphenhydraminhydrochlorid, der Wirkstoff von Dermodrin, ist ein Antihistaminikum und Antiallergikum, ein Mittel gegen Juckreiz und zur Schmerzlinderung bei Allergien und Hauterkrankungen.Dermodrin Salbe wirkt als Öl-in-Wasser-Emulsion kühlend.

Die cremeartige, weiße, völlig reiz- und geruchlose Zubereitung lässt sich leicht einreiben und auf der Haut verteilen.

Die Wirkung tritt bereits kurz nach dem Auftragen der Salbe ein und hält 2-6 Stunden an.

Dermodrin - Salbe wird angewendet zur Behandlung von Juckreiz, lokalen Schmerzen und Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut bei:

- Allergien

- Insektenstichen

- Ekzemen, Nesselausschlag, juckenden Wundrändern und Hautabschürfungen

- leichten Verbrennungen, Sonnenbrand

- juckenden Hautausschlägen nach Sonnenbestrahlung (Sonnenallergie).

Wie ist Dermodrin Salbe anzuwenden?

Erwachsene und Jugendliche tragen je nach Größe der zu behandelnden Stelle 3 – 4-mal täglich einen 5-15 cm langen Salbenstrang (entsprechend 18-54 mg Diphenhydramin) auf die betroffene Hautstelle auf. D

Die Tagesdosis von 300 mg Diphenhydraminhydrochlorid, entsprechend 15 g Dermodrin Salbe, darf nicht überschritten werden. 300 mg entsprechen 3/4 einer Tube zu 20g, 1/3 einer Tube zu 50 g und 1/6 der Tube zu 100 g.

Bei Kindern von 6 – 12 Jahren wird 3 – 4-mal täglich ein ca. 8-10 cm langer Salbenstrang aufgetragen. Die Tageshöchstdosis von 150 mg Diphenhydramin (entspricht 41 cm Salbenstrang/Tag) darf nicht überschritten werden.

Bei Kindern von 2 – 6 Jahren wird 2 – 3-mal täglich ein ca. 3 cm langer Salbenstrang aufgetragen, die Tageshöchstdosis von 37 mg Diphenhydramin (entspricht 10 cm Salbenstrang/Tag) darf nicht überschritten werden.

Die Behandlungsdauer sollte so kurz wie möglich sein.

Dermodrin darf nicht angewendet werden,

- wenn Sie allergisch gegen Diphenhydraminhydrochlorid, gegen andere Antihistaminika, Erdnuss oder Soja oder einen der im Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind,

- bei Neugeborenen und Kindern unter 2 Jahren

- auf offenen Wunden oder auf Schleimhäuten, auf großflächigen Hautveränderungen, wie auf entzündeter und verletzter Haut, insbesondere bei Patienten, die an Windpocken, Gürtelrose oder Masern erkrankt sind oder bei Blasenbildung der Haut.

Was Dermodrin Salbe enthält

Der Wirkstoff ist: Diphenhydraminhydrochlorid. 1 g Salbe enthält 20 mg Diphenhydraminhydrochlorid.

Die sonstigen Bestandteile sind: Methyl-4-hydroxybenzoat (0.15 % g/g), Erdnussöl, gebleichtes Wachs, Cetylalkohol, Paraffinum solidum, Vaselinum album, Glycerol, Hostacerin T-3, Polysorbat 80, Isobornylacetat, Natriumhydroxid, gereinigtes Wasser.

Gebrauchsinformation: Dermodrin Salbe

 

Nebenwirkungen, Wechselwirkungen und sonstige wichtige Informationen: siehe Gebrauchsinformation